SV DESSAU 05

Abschied aus dem Schillerpark

Björn Reinhardt, 09.06.2022

Abschied aus dem Schillerpark

Zu den bereits fortgeschrittenen Personalplanungen für die kommende Verbandsligaspielzeit gehört auch Spieler am Saisonende zu verabschieden. So werden sieben Akteure in der kommenden Saison voraussichtlich nicht mehr für den SV Dessau 05 auflaufen.

Christos Paschos, Lampros Gkouvas, Ibrahim Aldawoud und Felix Mertes werden in der kommenden Saison nicht mehr das schwarz-weiße Trikot überstreifen. Den Spielern wurde freigestellt, sich einem neuen Verein anzuschließen. Paschos hat sieben Spiele im Trikot des SV Dessau 05 absolviert. Gkouvas kam bei seinem neuerlichen Engagement für die Nullfünfer auf zwei Begegnungen. Vier Tore konnte Ibrahim Aldawoud in seinen elf Spielen für das Team aus dem Schillerpark erzielen. Bei Verteidiger Felix Mertes stehen vierzehn Einsätze und ein Treffer aus dem Spiel gegen den FC Grün-Weiß Piesteritz auf der Habenseite.

Konstantinos Samaras hat dem Verein aus dem Dessauer Norden nach etwas Bedenkzeit mitgeteilt, dass er sich in seiner griechischen Heimat neu orientieren möchte. Samaras hat in seinen vierzehn Einsätzen für den SV Dessau 05 gezeigt, dass er innerhalb der Verbandsliga zu den absoluten Top-Leuten zwischen den Pfosten gehört. Leider hat ihn eine komplizierte Handverletzung außer Gefecht gesetzt.

Christian Chidera und Usman Taiwo haben sich in der vom Verein vorgegebenen Frist nicht zu einem weiteren Engagement beim SV Dessau 05 bekannt. Es ist aktuell davon auszugehen ist, dass das Duo den Schillerpark am Saisonende verlassen wird. Chidera hat seit Januar 2018 sechzig Spiele für die Nullfünfer absolviert und konnte dabei als Verteidiger immerhin zwei Tore erzielen. Taiwo hatte in seinen zwanzig Partien elf Tore für das Team aus dem Schillerpark erzielt. Zuletzt ist der Angreifer bedauerlicherweise mit einem Kreuzbandriss ausgefallen.

Der SV Dessau 05 bedankt sich für den gezeigten Einsatz im weißen Trikot mit dem schwarzen D auf der Brust und wünscht allen Spielern alles Gute für die private und sportliche Zukunft.