SV DESSAU 05

Hobohm feiert sein Debüt

Björn Reinhardt, 07.06.2022

Hobohm feiert sein Debüt

Als Schiedsrichter Adrian Krenz die Begegnung zwischen dem SSC Weißenfels und dem SV Dessau 05 im Stadtstadion an der Beuditzstraße abgepfiffen hatte, durfte sich ein Akteur der Nullfünfer trotz der gerade erlittenen Niederlage über zahlreiche Glückwünsche erfreuen.

Der erste 17-jährige Max Hobohm hatte nach seiner Einwechslung für Niklas Mieth in der 72. Spielminute den Rasen betreten und damit sein Verbandsliga-Debüt bei den Männern gefeiert. In der U19 stand Hobohm in bisher allen Spielen auf dem Platz und gehört damit zum absoluten Stammpersonal von Übungsleiter Frank Tischer. Dieser Einsatz wurde mit Kaderplätzen bei den Herren belohnt. In Weißenfels folgte dann tatsächlich der erste Einsatz. "Die Trainer leisten bei uns im Verein eine hervorragende Arbeit", lobt Cheftrainer Dimitrios Mitsis die bereits im Nachwuchs geschaffenen Grundlagen. "Max hat sich diesen Einsatz verdient und auch ein gutes Spiel gezeigt. Ich hoffe, diese Erfahrung motiviert ihn, in Zukunft noch härter zu arbeiten", freut sich Mitsis auf die weitere Entwicklung von Hobohm. Zu den ersten Gratulanten gehörte auch 05-Routinier Frank Wallach: "Ich bin wirklich glücklich, dass solch junge und angenehme Spieler wie Max ihre Chance erhalten und erste Erfahrungen sammeln dürfen. Als junger Spieler ist das nicht immer ganz so einfach. Aber Max ist immer da und junge, lernwillige Spieler sind bei uns genau richtig."

Angesprochen auf die ersten Einsatzminuten, zeigt sich das Talent demütig: "Ich bin dankbar dafür, dass ich erste Spielzeit bei den Männern sammeln durfte und freue mich auf die Zukunft."