SV DESSAU 05

So geht es weiter in der Meisterrunde

Björn Reinhardt, 23.03.2022

So geht es weiter in der Meisterrunde

Mit dem Sieg im Derby gegen den 1. FC Bitterfeld-Wolfen hat sich der SV Dessau 05 bereits vorzeitig für die Meisterrunde qualifiziert. Das noch ausstehende Nachholspiel gegen den FSV Barleben am kommenden Samstag hat für beide Mannschaften keine Auswirkungen mehr auf den weiteren Saisonverlauf und ist demnach ein Pflichtfreundschaftsspiel. Im Vorfeld beantworten wir die wichtigsten Fragen:

 

Welche Teams sind dabei?

Aus der Nordstaffel haben sich Eintracht Elster, Bitterfeld-Wolfen, Dessau 05 und der Haldensleber SC für die Meisterrunde qualifiziert. Im Süden stoßen Westerhausen, Halle-Ammendorf, Sangerhausen und Weißenfels dazu.

 

Wann geht es los?

Der Fußballverband Sachsen-Anhalt hat am heutigen Mittwoch den Spielplan veröffentlicht. Die Nullfünfer starten am 2. April mit einem Auswärtsspiel in Haldensleben. Damit wird auch der letzte Spieltag zum Auswärtsspiel. Dann geht es, wie schon in der Vorrunde, zum Derby gegen den 1. FC Bitterfeld-Wolfen. Den kompletten Spielplan findet ihr hier.

 

Wie ist der Modus?

Die besten 4 Teams der Nord- und Südstaffel bilden eine neue Liga, die Meisterrunde. Die Punkte aus der Vorrunde werden nicht mitgenommen. Alle Mannschaften spielen noch einmal gegen jedes andere Team mit Hin- und Rückrunde. Insgesamt stehen also noch einmal 14 Spieltage auf dem Programm. Die Mannschaft, welche am Ende die Tabelle anführt, gilt als Landesmeister und hat das Aufstiegsrecht in die Oberliga. Sollte der Landesmeister nicht für die Oberliga gemeldet haben, rutscht ein Team entsprechend der Reihenfolge in der Abschlusstabelle nach.

Die Teams vom SV Westerhausen, 1. FC Bitterfeld-Wolfen, SV Eintracht Elster, SV Fortuna Magdeburg und SV Dessau 05 haben die entsprechenden Unterlagen beim NOFV eingereicht. So viele Vereine haben seit über 10 Jahren nicht mehr die Bereitschaft zum Aufstieg in die nächsthöhere Liga signalisiert. Fortuna Magdeburg hat am letzten Spieltag denkbar knapp die Qualifikation zur Meisterrunde verpasst und ist damit bereits aus dem Rennen. Die anderen vier Teams sind dabei. Es wird also spannend in der Liga.

 

Warum müssen wir noch nach Barleben?

Obwohl es um nichts mehr geht, muss das Spiel in Barleben noch ausgetragen werden. Eine Quotientenberechnung darf gemäß Spielordnung nur bei Abbruch der kompletten Saison erfolgen. Außerdem ist das Spiel für die Statistik wichtig, da gelbe und rote Karten mit in die Meister- bzw. Abstiegsrunde übernommen werden. Zu den Torschützen hat sich der FSA noch nicht geäußert. Allerdings fließen die Nachholspiele auch in den Schiedsrichterpool ein, aus dem am Saisonende ein solidarischer Durchschnitt berechnet wird. Die Vereine der Verbandsliga erhalten dann eine Gutschrift oder eine Nachzahlung.

 

Welche Besonderheiten gibt es?

Aufgrund der coronabedingten Unterbrechung ist es notwendig geworden, die Saison um eine Woche, bis zum 18. Juni, zu verlängern. Zudem gibt es Anfang Mai eine englische Woche. Dazu empfangen die Nullfünfer am 11. Mai den Haldensleber SC zum Start in die Rückrunde der Playoffs. Zu Ostern gibt es einen Doppelspieltag an Gründonnerstag und Ostermontag. Der SV Dessau 05 fährt erst nach Halle-Ammendorf und empfängt dann den SSC Weißenfels.