SV DESSAU 05

U11 : Spielbericht Kreisliga, 23.ST (2013/2014)

SV Dessau 05   Dessauer SV
SV Dessau 05 5 : 1 Dessauer SV
(2 : 0)
U11   ::   Kreisliga   ::   23.ST   ::   17.05.2014 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Luca Dieckow, Thaddeus Horvath, Maximilian Dettmer, Tarik Brandler

Assists

2x Hans Meiling, 2x Niklas Mieth, Maximilian Dettmer

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (06.min) - Luca Dieckow (Maximilian Dettmer)
2:0 (22.min) - Tarik Brandler (Hans Meiling)
3:0 (36.min) - Maximilian Dettmer (Niklas Mieth)
3:1 (43.min) - Dessauer SV
4:1 (47.min) - Luca Dieckow (Niklas Mieth)
5:1 (49.min) - Thaddeus Horvath (Hans Meiling)

Sicher aber nicht souverän...

Am Samstag 10.30 Uhr erwarteten wir die Jungs von den Kienfichten, den DSV97. Im Hinspiel hatten wir uns trotz eines 0:5 schwer getan und wollten unbedingt ein dejavu wie gegen LOK oder TUS vermeiden. Alle waren fit und unser Präsident stellte sich als Referee zur Verfügung.
Wir gaben von Anfang an Gas und erspielten Chance um Chance. Nur rollte, flog oder kullerte der Ball irgendwie immer rechts, links und oben am Tor vorbei, oder der Torwart des DSV hatte ihn. Die Jungs blieben aber dran und zwangen den Ball dann rein. Luca erlöste uns und erzielte sein erstes Tor. Wir drückten weiter und kamen noch vor der Pause zum 2:0 durch Tarik. In der Halbzeit warnte Dennis vor einem Nachlassen und hatte wohl hellseherische Fähigkeiten. Wir drosselten das Tempo und kamen trotzdem zum 3:0 durch DMAX, was uns dann endgültig sicher erschien. Jetzt liefen wir nicht mehr und versuchten, unser Spiel mit Standfußball zu bestreiten. Die Quittung erfolgte prompt, die Gäste kamen zum 3:1. Nach diesem Weckruf konnten sich die Jungs allerdings wieder am eigenen Schopf hochziehen. Die Ordnung wurde wieder hergestellt und die Treffer zum 4:1 und 5:1 durch Luca und Thaddi brachte 05 endgültig auf die Siegerstrasse. Hervorzuheben ist unser Keeper, der uns heute mehrmals vor einem Gegentor bewahrt hat.

Fazit

Dennis hat die Fehler deutlich angesprochen. Ihr profitiert von eurer Schnelligkeit und von dem Druck nach vorn. Am Dienstag wartet ab 17.30 Uhr die Mannschaft von Empor Waldersee. Die Jungs sind mit Zerbst und Roßlau die absoluten Favoriten in der Meisterschaft und werden bärenstark auftreten. Es werden 30° und ein hoch motivierter Gastgeber erwartet, denkt an die Spiele in Zerbst und Oranienbaum, wir drücken euch ganz fest die Daumen.


Quelle: C.Meiling