SV DESSAU 05

U11 : Spielbericht Kreisliga, 12.ST (2013/2014)

SV Germania Roßlau   SV Dessau 05
SV Germania Roßlau 1 : 1 SV Dessau 05
(1 : 1)
U11   ::   Kreisliga   ::   12.ST   ::   01.12.2013 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Thaddeus Horvath

Zuschauer

45

Torfolge

1:0 (01.min) - SV Germania Roßlau
1:1 (10.min) - Thaddeus Horvath

Spitzenspiel in Roßlau

Zum letzten Punktspiel des Jahres 2013 trat unsere E1 am Samstag bei den Germanen in Roßlau an. Es war der Form nach das Spitzenspiel, da der Tabellenführer auf den Zweiten traf. Die Bedingungen waren sehr schwer, da der Platz matschig, die Temperatur eisig und der Wind heftig und kalt. Unsere Kinder traten bis auf Clemens vollständig an, gute Besserung für Dich!
Der Schiedsrichter pfiff an, und wir stellten direkt fest, was es bedeutet, wenn man eine solche Partie mit einer leichten Mischung von Überheblichkeit und "kein Problem" angeht. Roßlau hatte Anstoß und spielte den Ball nach vorn. Der ein oder andere Spieler von uns hielt den Fuß hin und alle waren plötzlich erstaunt, weil es nach ca. 10 Sekunden 1:0 für die Jungs aus Roßlau stand. Allerdings war das wohl der "Hallo Wach Ruf", den die 05er gebraucht hatten. Was die Jungs in den nächsten 20 Minuten ablieferten war ganz großes Kino. Sie legten den Schalter um und spielten nur noch nach vorn. Das Mittelfeld drückte, die Stürmer bewegten sich gut, und man erarbeitete sich Chancen im Minutentakt. Selbst von frontalen Schüssen ins Gesicht (unabsichtlich bei einer Abwehr) ließen sich die Kinder nicht aus dem Konzept bringen. In der 10. Minute schossen Hans, Nickl und Tarik auf das Tor, zwei Roßlauer Abwehrspieler behinderten den eigenen Torwart, und unser Thaddi stand genau richtig und versenkte den Ball. Danach ging die Truppe immer wieder auf das Roßlauer Tor und hätte sicher nach Ecken oder bei besserer Ausnutzung der Chancen in Führung gehen können. Als der Schieri zur Halbzeit pfiff, sah man unseren Jungs aber schon an, dass diese 25 Minuten viel Kraft gekostet hatten.
In der zweiten Hälfte trat dann genau das Befürchtete ein. Wir bauten kräftemäßig im Minutentakt ab und machten die Roßlauer Jungs dadurch stark. Jetzt waren sie am Drücker und schnürten uns in unserer Hälfte des Platzes ein. Aber der Fußballgott war wohl der Meinung, dass wir uns in der 1. Halbzeit das Glück verdient hatten, was uns jetzt half. Wir verteidigten mit Mann und Maus. Alle Kinder setzten die letzten Reserven frei und kämpften das Unentschieden nach Hause. Alle (erlaubten) Körperteile wurden benutzt, am Ende fehlte selbst die Kraft zum Jubel.
Von Max im Tor und Carlos und Jonas in der Abwehr, über Iwan, Hans, Nikl, Tarik im Mittelfeld und Thaddi, Luca und Justin im Sturm, DAS WAR GROSSE KLASSE!! Wer bereit ist so viel zu laufen und soviel zu investieren, der wird am Ende auch belohnt.
Respekt und Gratulation an die Jungs von der E aus Roßlau, es war nicht nur von der Form, sondern auch vom tatsächlichen Verlauf ein Spitzenspiel, welches nach jeweils einer Halbzeit für jeden der beiden Vereine auch wohl zu recht remis endete.


Fazit
Erste Halbzeit verschlafen angefangen, dann mit totalem Aufwand zurückgekommen und mit Glück und Geschick den Punkt gerettet. Macht es euch in Zukunft nicht so schwer, seid wach von Anfang an, dann spart ihr euch auch die Kraft für die letzten 10 Minuten. Es gilt, weiter im Training an der Chancenverwertung und an den Standarts zu arbeiten, die Rückrunde kommt auf jeden Fall.
Quelle: Christoph Meiling


Außer der Reihe

Tolle Leistung in Roßlau, ihr geht als Tabellenführer in die Winterpause. Vielen Dank für die vielen schönen Erlebnisse in diesem Jahr, alle Trainer und Eltern sind sehr stolz auf euch.
Nächsten Sonntag findet die Vorrunde der HKM in Kochstedt statt und bei Quali eine Woche später in Roßlau die Endrunde. Viel Erfolg dabei und für euch und eure Familien eine schöne Adventszeit.


Quelle: Christoph Meiling