SV DESSAU 05

U11 : Spielbericht Kreisliga Endrunde, 3.ST (2011/2012)

SV Dessau 05   TuS Kochstedt
SV Dessau 05 4 : 2 TuS Kochstedt
(2 : 2)
U11   ::   Kreisliga Endrunde   ::   3.ST   ::   17.03.2012 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Noah Müller, Paul Dietrich, Yannick Fangerow

Assists

2x Paul Dietrich

Zuschauer

32

Torfolge

0:1 (14.min) - TuS Kochstedt
1:1 (17.min) - Noah Müller (Paul Dietrich)
1:2 (23.min) - TuS Kochstedt
2:2 (24.min) - Paul Dietrich
3:2 (28.min) - Yannick Fangerow (Paul Dietrich)
4:2 (50.min) - Noah Müller

Niederlage gegen Waldersee gut verdaut

Die Jungs vom Schillerpark waren an diesem Tag die deutlich bessere Mannschaft und gewannen somit verdient gegen TuS Kochstedt.

In der ersten Halbzeit brauchten Sie erst den "Hallowach" Effekt durch unsere Gäste als diese etwas überraschend nach einem Konter mit 1:0 in Führung gehen konnten.
Nur 2 Minuten später gab es die passende Antwort. Noah schob gekonnt den Ball nach Ecke von Paul aus Nahdistanz ein.
Das 05 Spiel lief kontinuierlich und gutansehend Richtung Kochstedter Gehäuse. Es fehlten am Ende oft die Präzision beim letzten Pass oder der nötige Überblick vor dem Tor um daraus noch mehr Kapital zu schlagen. So waren es wieder die Kochstedter, die als nächstes jubeln konnten. Ein verunglückter Flankenball, entpuppte sich plötzlich als gefährlicher Flugball der ins lange Eck, schwer haltbar für unser Torhüter Jonas, einschlug.
Die Antwort auch hier wieder sofort. Eine Minute später nahm sich Paul ein Herz und fackelte den Ball aus gut 15m in die Maschen des Kochstedter Tores.
In der zweiten Halbzeit das selbe Bild. Die 05er drückten, Kochstedt versuchte zu Kontern.
Diesmal gelang die verdiente Führung. Wiederrum war der Ausgangspunkt eine Ecke von Paul. Diesmal war es Yannick, der den Ball volley über die Linie drückte.
In dieser Halbzeit gestatteten sich die 05er kaum noch Fehler in der eigenen Abwehr und konnten praktisch mit dem letzten Angriff auch noch das 4:2 bejubeln.
Noah hebte gekonnt den Ball über den Torhüter ins Tor.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung aus der negativ diesmal keiner herausragte. Auch die Jungs von der "Bank" hatten regen Anteil am Erfolg.