SV DESSAU 05

U11 II : Spielbericht Kreisliga Anhalt2, 14.ST (2008/2009)

Dessauer SV 97   SV Dessau 05 II
Dessauer SV 97 1 : 3 SV Dessau 05 II
(0 : 0)
U11 II   ::   Kreisliga Anhalt2   ::   14.ST   ::   14.12.2008 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sören Rechenberg, Kevin Richter, Philipp Howald

Assists

Florian Hartmann

Torfolge

1:0 (28.min) - Dessauer SV 97 (Florian Hartmann)
1:1 (35.min) - Sören Rechenberg
1:2 (38.min) - Kevin Richter per Weitschuss
1:3 (48.min) - Philipp Howald

Spielbericht

14. Spieltag (Nachholspiel)
Donnerstag, 02.04.2009
DSV 97 - Dessau 05 II 1:3 (0:0)

Als der Berichterstatter um 17.05 Uhr auf dem Sportplatz Kienfichten erschien, um bei schönstem Frühlingswetter das Nachholspiel unserer E II gegen DSV 97 zu genießen, musste er erkennen, dass bereits 20 Minuten gespielt waren. Die Kommentare der anwesenden 05er Eltern reichten von „da hast Du noch nichts verpasst“ bis „grottenschlechtes Spiel unserer Mannschaft“. Ein Blick auf den Platz bestätigte diese Meinungen. Auch in den noch verbliebenen 5 Minuten der ersten Halbzeit war wenig Laufbereitschaft und kaum Körpereinsatz von unserer E II zu sehen. Der DSV wirkte körperlich präsenter und antrittsschneller. Wenigstens hatte man noch kein Gegentor gefangen. Das sollte sich gleich nach der Halbzeitpause ändern, als Florian unbedrängt an einem Rückpass von Nico vorbeisäbelte, so dass der Ball einem DSV-Stürmer an der Strafraumgrenze vor die Füße trudelte, so dass dieser ihn nur noch zum 1:0 ins leere Tor einschieben musste. Spätestens jetzt hätten alle wach sein müssen. Unsere E II erkämpfte sich von da an Feldvorteile, vergaß aber weiterhin das Kombinieren. Chancen ergaben sich meistens aus Einzelaktionen, so nach einer Flanke von Kevin, an der Tim in der 28. Minute vorbeisegelte, nach einem Weitschuss von Nico in der 30. Minute, den ein DSV- Abwehrspieler von der Linie kratzte und nach einem Schuss aus der Drehung von Marvin (nach Steilpass von Sören), der auch sein Ziel nicht fand. Bezeichnenderweise waren es auch Einzelaktionen, die unsere Mannschaft zurück auf die Siegerstraße brachten: Erst setzte sich Sören beherzt im gegnerischen Strafraum durch und versenkte in der 35. Minute einen Abpraller vom Torwart zum 1:1. Drei Minuten später war es Kevin, der nach 20-Meter Lauf auf der linken Seite von der Strafraumgrenze abziehen konnte und den Ball zum 1:2 in die rechte untere Torecke platzierte. Weitere 10 Minuten später setzte sich Philipp energisch im Mittelfeld durch, schüttelte zwei Gegenspieler ab und schoss zum 1:3 ein. Viel mehr gab es weder zu sehen noch zu berichten.

Fazit:
Eine schlapp und lustlos wirkende E II konnte dank dreier Einzelaktionen einen Pflichtsieg erzielen. Rätselhaft bleibt, warum an Nachmittagsterminen unsere Mannschaft regelmäßig ihr Leistungsvermögen nicht abrufen kann.