SV DESSAU 05

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Süd, 20.ST (2010/2011)

SV Dessau 05   MSV Eisleben
SV Dessau 05 6 : 0 MSV Eisleben
(5 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Süd   ::   20.ST   ::   05.03.2011 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Maximilian Eschner, David Billing, Sven Kaluza, Philipp Horn

Assists

2x Maximilian Eschner, Michael Kaluza, Marcel Merkel, Philipp Horn

Gelbe Karten

Stefan Heisig, Philipp Horn

Zuschauer

95

Torfolge

1:0 (19.min) - Philipp Horn (Michael Kaluza)
2:0 (21.min) - Maximilian Eschner (Marcel Merkel)
3:0 (26.min) - David Billing per Kopfball (Maximilian Eschner)
4:0 (32.min) - MSV Eisleben (Eigentor) (Marcel Merkel)
5:0 (44.min) - Maximilian Eschner per Elfmeter (Philipp Horn)
6:0 (73.min) - Sven Kaluza per Kopfball (Maximilian Eschner)

Kantersieg gegen schwache Eislebener

Am 20. Spieltag kam es für unsere Jungs zum Aufeinandertreffen mit dem Verbandsligaabsteiger und Landesligaschlusslicht MSV Eisleben.

Von Beginn an bestimmten unsere 05er das Spiel, brauchten allerdings fast 20 Minuten um sich die erste Großchance zu erarbeiten, die dann von Philipp Horn nach einem Freistoß von Micha Kaluza eiskalt genutzt wurde. 2 Minuten später war es dann Marcel Merkel, der auf Max Eschner quer legte und somit das 2. Tor einleitete. Wenige Minuten später war es Max Eschner, der präzise auf David Billing flankte, der zum 3:0 einnickte. In der 27. Minute verzeichneten dann auch unsere Gäste ihren ersten Torschuss, ein Kopfball nach einer Ecke stellte allerdings für unsere "Hüter" Melzer kein Problem dar. Die Dessauer spielten auch in der Folgezeit konzentriert weiter, nach 32 Minuten dribbelte sich Marcel Merkel durch den gegnerischen Strafraum, schießt einen Gegenspieler bei einem Passversuch an, dieser lenkte den Ball ins eigene Tor. In der 40. Minute dann auch die einzige wirkliche Großchance für die Gäste, nach einem Freistoß wehrt Georg Melzer einen Ball ab, ein stürmer kommt zum Nachschuss, trifft aber das leere Tor nicht. Unmittelbar nach dem Halbzeitpfiff wurde dann Philipp Horn noch im gegnerischen Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Max Eschner sicher. So ging es mit einer beruhigenden 5:0 Führung in die Kabinen.

In der 2. Halbzeit standen die Gäste dann tiefer in der Abwehr und machten unseren Jungs das Spielen, auch durch zahlreiche taktische Fouls schwerer als in Durchgang eins. So dauerte es bis zur 73. Minute, ehe Sven Kaluza nach einer Eschner-Flanke per Kopf den 6. Dessauer Treffer erzielte. Obwohl unsere Jungs sich weitere Chancen erarbeiteten, hatte man in der Folge wieder das altbekannte Pech im Abschluss, was sich in dieser Partie jedoch nicht rächte. So blieb es beim 6:0.

Dieser 3er und vor allem auch die erzielten 6 Tore waren wichtig für das Dessauer Selbstvertrauen, auch wenn allen klar sein dürfte, dass Eisleben kein Maßstab für die kommenden Aufgaben ist. Schon in den nächsten beiden Wochen gegen die beiden Merseburger Teams 99 und IMO wird es wesentlich schwerer werden. Aber man konnte so wenigstens mal zeigen, dass man auch in der Lage ist Tore zu erzielen und gegen unterlegene Mannschaften den Dreier einzufahren, was zuletzt nicht immer der Fall war.