SV DESSAU 05

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Süd, 8.ST (2010/2011)

FSV Hettstedt   SV Dessau 05
FSV Hettstedt 1 : 1 SV Dessau 05
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Süd   ::   8.ST   ::   02.10.2010 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Philipp Horn

Assists

Maximilian Eschner

Gelbe Karten

Maximilian Eschner

Zuschauer

130

Torfolge

0:1 (56.min) - Philipp Horn (Maximilian Eschner)
1:1 (66.min) - FSV Hettstedt

Remis in Hettstedt

Unsere erste Mannschaft konnte im Spiel gegen Hettstedt nur einen Punkt mit nach Hause nehmen.

Von Beginn an übernahmen unsere Jungs die Kontrolle über die Partie, jedoch ohne sich zunächst große Chancen zu erspielen. Die erste Möglichkeit hatte dann „Lepe“ Schulze, eine Flanke von Merkel konnte der Keeper jedoch noch vor unserem einköpfbereiten Kapitän fangen. Nach einer halben Stunde kamen dann auch die Hausherren zu ihrer ersten Chance, als ein Schuss aus der 2. Reihe das Dessauer Tor nur knapp verfehlte. Im Gegenzug hatte Philipp Horn nach einem schnellen Einwurf die große Chance seine Farben in Führung zu bringen, vergab jedoch. Unmittelbar vor der Halbzeitpause überboten sich Volker Nickels mit einem Lattenknaller und Philipp Horn mit einem Schuss zum Torwart noch im Auslassen bester Chancen. Bis zur Halbzeit ein gutes, wenn auch zu ineffektives Spiel unserer Jungs, geleitet durch den bis dahin guten Schiedsrichter Christoph Lampe.

Die 2. Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte: Mit einer guten Chance von Philipp Horn. In der 56. Minute machte er es dann besser: Nach einem guten Querpass von Max Eschner ließ Horn noch den Torwart aussteigen und schob sicher zur verdienten Führung ein. Nur wenige Minuten später die Ausgleichschance für Hettstedt: Ein Freistoß verfehlte den Kasten von Georg Melzer nur knapp. Doch unsere Jungs machten weiter Druck. Kapitän Stephan Schulze bekommt einen guten Ball zugespielt, in den Schuss wirft sich noch ei n Verteidiger rein. Als „Lepe“ zum Nachschuss ansetzen will, wird er von einem Verteidiger an der Strafraumgrenze gelegt. Doch der fällige Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Im Gegenzug der erste gut durchdachte Angriff der Hettstedter, den Ronny Braune mit einer Volleyschuss ins Dessauer Tor. Von diesem überraschenden Ausgleich zeigten sich unsere Jungs jedoch nicht geschockt. Nach einem Doppelpass mit Kai Lukan hätte Philipp Horn sein 2. Tor erzielen müssen, verfehlte das Tor jedoch knapp. Wenige Minuten später wurde Philipp Horn vor dem Strafraum der Gastgeber gelegt, wie jedoch schon zuvor beim Foul an „Lepe“ blieb auch hier der Pfiff des in der 2. Halbzeit verunsichert wirkenden Schiedsrichters aus. 10 Minuten vor dem Ende der Partie wurden die Hettstedter dann bei einem Zweikampf zwischen Ronny Braune und Frank Wallach Opfer ihrer eigenen Spielweise: Braune versuchte Wallach umzugrätschen, dieser dreht sich noch weg. Trotzdem trifft Braune ihn und bricht sich bei dieser Aktion Schien und Wadenbein. Nach einer zwanzigminütigen Spielunterbrechung wurde das Spiel dann noch zu Ende gebracht. Die Dessauer setzten nochmal alles auf Sieg, Philipp Horn hatte noch einmal die Chance den Treffer zu den 3 Punkten zu erzielen, verfehlte aber das Tor.
So stand man am Ende mit nur einem Punkt da, obwohl man fast über die gesamte Spieldauer die tonangebende Mannschaft war. Immerhin war man das erste Team, welches in dieser Saison in Hettstedt nicht verlor. Schade waren allerdings eineige Begleiterscheinungen der Partie: So übersah der Schiedsrichter sowohl die Attacke eines Hettstedter Zuschauers auf Wallach in der ersten Halbzeit, wie er auch die Beleidigungen des Hettstedter Torhüters gegen Dessauer Bank und Fans überhörte. Solche Aktionen haben auf dem Fußballplatz einfach nichts verloren.

Am Ende bleibt uns noch, dem verletzten Ronny Braune eine gute Besserung zu wünschen!