SV Dessau 05

Der vorletzte Spieltag endet mit einem deutlichen Heimsieg

Heiko Sebastian, 02.06.2019

Der vorletzte Spieltag endet mit einem deutlichen Heimsieg

Am Sonntag empfingen die 05er die Gäste der Spielgemeinschaft Klieken/Cowig zum vorletzten Spiel in dieser Saison. Bei 23 Grad wollte der Gastgeber nochmal zeigen, was man in den letzten Wochen im Training gelernt hat.

Ein erster Schockmoment bereits nach nicht mal einer Minute, als Moritz einen Rückpass ins eigene Tor beförderte. Pepe im Tor hatte zwar gerufen, dass er den Ball nimmt, doch da hatte der Abwehrspieler schon den Fuß am Ball, der dann unglücklich ins eigene Tor trudelte.

Wie auch in den letzten Spielen mussten die 05er also einmal mehr einem Rückstand hinterher laufen. Der Gastgeber bestimmte das Spielgeschehen und in der 9. Spielminute fiel dann der verdiente Ausgleich zum 1:1 - Fynn spielte den in der Mitte freistehenden Paul gekonnt an, saubere Ballmitnahme, kurze Drehung und drin war die Kugel.

Im Gegenzug hatten die Gäste die nächste Chance. Diese konnte der Torwart der Schillerpark-Kicker jedoch gut parieren und so seine Mannschaft vor einem eneuten Rückstand bewahren. Im Gegenzug erhöhte Fynn auf 2:1 nach einem feinen Doppelpass mit Emil.

Bereits eine Minute später war es dann erneut Pepe, der mit zwei starken Paraden den Ausgleich verhinderte. In der 15. Minute konnte Anton nach Zuspiel von Emil auf 3:1 erhöhen. Ein sehenswerter Treffer, zirkelte er den Ball doch von der linken Strafraumecke gekonnt ins obere lange Eck.

Nun fielen die Tore im Minutentakt. Paul erhöhte in der 16. Minute nach Vorlage von Moritz mit dem linken Fuß auf 4:1. Eine Minute später war es erneut Paul, der mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Ecke von Fynn auf 5:1 erhöhen konnte. In der 18. Minute das 6:1 durch ein Eigentor der Gäste, die einen langen Einwurf von Paul unglücklich mit dem Kopf ins eigene Tor verlängerten. Der Anschlusstreffer zum 6:2 fiel in der Nachspielzeit der ersten Hälfte.

Die 2. Hälfte begann etwas verhaltener, man merkte den Kindern die Hitze auf dem Platz an. In der 25. Minute war es erneut Anton, der zum 7:2 traf. Zwei Minuten später erhöhte Anton mit einem Abpraller nach Vorarbeit von Emil auf 8:2. Eine Minute später war Emil wieder der Vorbereiter des nächsten Tores, welches durch Tetje erzielt wurde. Hier war das Spiel entschieden. Die Gäste verkürzten in der 28. und 29. Minute noch auf 9:4.

In der 31. Minute krönte Moritz seine gute Leistung mit einem Tor und erhöhte nach Vorarbeit durch Emil auf 10:4. Das 11:4 erzielte Anton in Minute 32, das 12:4 erneut Anton nach Vorarbeit von Fynn der 33. Minute. Hier guckte er den Torwart sehr gut aus und schob den Ball ins kurze Eck.

In Minute 34 der 12:5 Anschlusstreffer. 3 Minuten später setzte sich Anton auf der linken Außenbahn durch und schoss aufs Tor, der mitgelaufene Philipp musste nur noch den Fuß dran halten und zum 13:5 einnetzen.

Das letzte Tor der Partie war gleichzeitig das kurioseste. Der Torhüter der Gäste mit einem Abstoß von der Außenseite des Strafraumes. Dieser landete auf Paul seinem Kopf und ging in der 38. Minute zum 14:5 ins Tor.

Die 05er zeigten über weite Strecken des Spiels einen ansehnlichen Fußball mit gekonnten Ballstafetten und schönen Toren und hatten am heutigen Tag mit Pepe einen sicheren Rückhalt im Tor der Gastgeber.

05er im Einsatz: Pepe, Nikita, Moritz, Anton, Emil, Fynn, Paul, Philipp,Tetje