SV Dessau 05

Pascale Gaedke unterstützt seinen Heimatverein

Björn Reinhardt, 30.03.2019

Pascale Gaedke unterstützt seinen Heimatverein

Der SV Dessau 05 hat auf die Personalsorgen im Tor reagiert und, mit Jan Pascale Gaedke, einen alten Weggefährten zurück in den Schillerpark gelotst. Nachdem sich Stammkeeper Daniel Zschiesche unmittelbar vor dem Spiel gegen den FSV Barleben mit Schulterproblemen abmelden musste und eine Rückkehr auf den Platz auch noch in dieser Woche für den 36-jährigen Schlussmann zu früh kommt, stand das Team aus dem Schillerpark nur mit einem etatmäßigen Torhüter da.

Bereits am Donnerstag stand Gaedke erstmals mit der Verbandsligamannschaft auf dem Trainingsplatz. An jenem Ort, an dem er viele Jahre seiner fußballerischen Ausbildung genossen hat. Während seiner Zeit bei der U17 wurde plötzlich der FC Hansa Rostock auf die Fähigkeiten von Gaedke aufmerksam. Es folgte ein Wechselt an die Ostseeküste und sein bisher größter sportlicher Erfolg: Der Aufstieg in die Junioren-Bundesliga. Nach seiner Zeit an der Küste zog es ihn nach Leipzig, wo er beim 1. FC Lokomotive Leipzig dem Regionalligakader angehörte und parallel Spielpraxis in der U19 sammelte. Zuletzt war der 19-Jährige vereinslos und ist damit sofort spielberechtigt.

"Der Verein hatte mich kontaktiert und aufgrund der Verletzungssorgen um Hilfe gebeten", erklärt Gaedke seinen Draht in den Schillerpark und fügt an: "Ich habe über 6 Jahre für Dessau 05 gespielt und dem Verein viel zu verdanken. Deshalb ist mir die Entscheidung, den Verein in seiner jetzigen Situation zu unterstützen auch leicht gefallen."

Für Lucian Mihu entspannt sich damit die Situation zwischen den Pfosten: "Ich bin froh, dass er sofort die Bereitschaft gezeigt hat uns zu helfen. Ihm fehlt vielleicht die Spielpraxis, aber er hat die Qualität und Motivation, um der Mannschaft einen Impuls geben zu können."