SV Dessau 05

Kick and Fun im Schillerpark

Johannes Kröhs, 25.05.2015

Kick and Fun im Schillerpark

In den Pfingstferien hieß es wieder "Kick and Fun im Schillerpark". Ein Jahr ist es schon wieder her seit dem letzten Fußballcamp. Von Montag bis Donnerstag wollten 29 Kinder von der F- bis zur C-Jugend ihrem Lieblingshobby nachgehen. Auch dieses musste die Campleitung wieder zahlreiche Absagen erteilen, weil das Camp sehr zügig ausgebucht war.

Am Montag standen 2 Trainingseinheiten auf dem Programm, doch bevor wir mit dem Training starteten, bekamen die Jungs vom Chef persönlich die Einweisung. Doch eine weitere Aufgabe hatten die Jungs noch. Wie schon im letzten Jahr wählten sich die vier ältesten ihre Teams zusammen, die in einzelnen Wettbewerben gegeneinander antreten durften. Ein besonderer Anreiz war dabei noch die Teilnahme der Trainer an den Wettbewerben. Dort wollte natürlich jedes Team zeigen, dass sie den Trainern Parolie bieten können.

Die Teams waren gewählt und schon kam der Ball zum Einsatz. In Staffelspielen konnten gleich die ersten Punkte für die Teamwertung eingefahren werden. Im Training ließen die Kids in den verschiedensten Übungen am Vor- und Nachmittag ihr Talent am Ball aufblitzen, wobei die Erschöpfung bei jedem unterschiedlich einsetzte. Manche hatten nach der zweiten Trainingseinheit noch so viel Energie und wollten noch eine Runde gegen den Ball treten. Dort mussten die Übungsleiter allerdings die Jungs bremsen, weil statt körperlicher Anstrengung war das Köpfchen gefordert. In einem kleinen Schätzquiz musste überlegt werden, um die Punkte einzuheimsen. Nach Milch & Kuchen war der erste Tag auch schon vorbei.

Am Dienstag war Reisetag im Schillerpark, denn auf dem Programm stand die Tour nach Leipzig. Erst ging es zwei Stunden in die Soccerworld Leipzig. Kaum fertig umgezogen, flogen die Bälle schon auf den zwei Trainingsplätzen durch die Gegend. Nach einer kurzen Erwärmung ging es in Turnierformen heiß her. Die zwei Stunden waren im Nu vorbei. In den freien Zeiten musste jeder sein Talent an der Torwand unter Beweis stellen. Hier holten sich die Trainer allerdings den Sieg. Die Erfahrung und jahrelanges Training machte hier den Unterschied aus. Bei Nudeln mit Tomatensoße stärkten sich die Jungs, damit sie fit waren für den zweiten Höhepunkt des Tages - drei Stunden baden in der Sachsentherme. Hier hatte jeder seinen Spaß. Egal ob auf der Rutsche, dem Sprungturm oder im Schwimmbecken für jeden war etwas dabei. Der ein oder andere versuchte sogar einen Trainer zu tauchen, doch meistens klappte dies nur mit Unterstützung der Mannschaftskameraden. Gut gelaunt und dennoch ein wenig erschöpft kamen wir wieder im Schillerpark an.

Wie schon im letzten Jahr setzte das DFB-Fußballabzeichen am Mittwoch den Höhepunkt. Jeder wollte natürlich Gold holen. Neben dem klassischen Test gab es mit Jonglieren und der FuPa-Schussmessung zwei weitere Stationen, die extra bewertet wurden. Technik oder doch eher Schusskraft - hier zeigte sich wer welcher Spielertyp ist. Am Ende des Tages sah man lachende und traurige Gesichter. Nicht jeder war mit der erbrachten Leistung zufrieden. Dennoch kann man alle beglückwünschen, denn keiner verfehlte die Mindestpunktzahl. Die Nachmittagseinheit war dann noch etwas ganz Besonderes, denn diese Einheit wurde auf dem heiligen grünen Rasen im Schillerpark durchgeführt. Endlich konnten die Rasenschuhe ausgepackt werden. Dank vieler Spielformen war nochmal Abwechslung drin. Am Ende waren doch alle reglich geschafft.

Und da war auch schon Donnerstag. Am letzten Tag des Fußballcamps stand am Vormittag der Spaß im Vordergrund. Mit viel Fußballtennis beendeten die Trainer den fußballerischen Teil des Camps. Am Nachmittag konnten sich alle dann entspannen. Es ging ins UCI-Kino in Dessau. Mit "Pitch Perfect 2" und "Honig im Kopf" standen zwei witzige Filme zur Auswahl. Vollgefuttert mit Popcorn und Nachos kehrten alle wieder im Schillerpark ein. Manche ließen sich dann noch Milch & Kuchen schmecken. Danach erfolgte dann die Auswertung des Camps. Das war auch schon das Ende des Pfingstcamps 2015.

Ein ganz großes Dankeschön an alle Trainer, Ina, die Getränke-und Kuchenfee, unseren Wirt Micha, der uns immer mit lecker Essen versorgte, die Jungs von FuPa, Opa Kröhs als Fahrer, das Autohaus Geissel den BC Anhalt für die Bereitstellung von Kleinbussen.

Bis zum nächsten Mal!
PS: Das nächste Camp findet in den Herbstferien statt.