SV Dessau 05

U9 II : Spielbericht Fair-Play-Liga, 20.ST (2018/2019)

SG Kochstedt   SV Dessau 05 II
SG Kochstedt o.E. SV Dessau 05 II
U9 II   ::   Fair-Play-Liga   ::   20.ST   ::   06.06.2019 (17:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Johnny Schwertfeger, Pepe Vetter

Johnny weckt das Team zu einem tollen Null-zu-Null

Eigentlich war in dieser Woche ein Doppelspieltag geplant. Mittwoch zu Hause gegen Vorwärts und Donnerstag zu Gast bei TuS Kochstedt / Mosigkau. Aufgrund der Hitze musste das Spiel am Mittwoch kurzfristig um eine Woche verschoben werden. Für den Donnerstag prognostizierte der Wetterbericht das andere Extrem. Starkregen und Gewitter – der natürliche Feind eines jeden Kinderfußballspiels. Doch von Minute zu Minute entspannte sich die Lage, sodass unsere Null5er bei angenehmenen Temperaturen, aber gänzlich ohne Sonne in Mosigkau auflaufen konnten.

Dabei verpasste die Sonne ein richtig gutes Kinderfußballspiel von beiden Teams. Denn sowohl unsere Null5er als auch die Gastgeber agierten offensiv und versuchten Tore zu erzielen ohne dabei die Bälle nur planlos nach vorne zu schießen. Lange fehlte jedoch unseren Schillerpark-Kickern das "gewisse Etwas", um an den Gegnern vorbeizukommen. Kochstedt / Mosigkau war lange etwas schneller, etwas cleverer ... einfach etwas besser und führte verdient. Eigentlich sogar fast unaufholsam. So langsam gingen darum auch die Köpfe unserer Null5er-Kicker etwas nach unten. Als Trainer Benni sich gedanklich schon die Worte zurecht legte, wie er seinen Schützlingen beibrachte, dass man trotz des eindeutigen Ergebnisses ein gutes Spiel gemacht hatte, küsste Johnny das Team noch einmal wach. Mit seinem Tor waren plötzlich alle wieder da. Alles was vorher bei den Gastgebern geklappt hatte und bei uns nicht, lief diesmal andersrum. Innerhalb von weniger Minuten verhalf das Team Johnny zum lupenreinen Hattrick. Das Spiel war auch vom Ergebnis wieder völlig offen. Unsere Null5er spielten sich in einen Rausch, der erst mit dem vierten Tor von Pepe kurz vor Abpfiff beendet wurde. Danach spielten beide Teams noch eine berauschende Schlussphase mit offenem Visier und riesigen Torchancen auf beiden Seiten.

Wie dieses Spiel ausging wusste anschließend wirklich niemand mehr, da wol auch niemand unseren Jungs dieses Comeback zugetraut hatten. Unsere Effzwo feierte ein 4:3 Sieg, der Gegner ein 5:4 für die eigenen Farben. Die Trainer einigten sich auf ein 4:4 im Mantel eines 0:0. 

 


Fotos vom Spiel