SV Dessau 05

U9 II : Spielbericht Fair-Play-Liga, 15.ST (2018/2019)

SV Dessau 05 II   Dessauer SV
SV Dessau 05 II o.E. Dessauer SV
U9 II   ::   Fair-Play-Liga   ::   15.ST   ::   07.04.2019 (09:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Julian Meierhof, Tamino Liesaus

Zuschauer

5

Ein bekanntes Null-zu-Null

Beim ersten richtigen Heimspiel der Rückrunde blieb die Überraschung aus. Man könnte fast den Spielbericht der letzten beiden Spiele übernehmen, denn der Spielverlauf blieb ganz ähnlich.  

Unsere Null5er Effzwo spielte gegen unsere Gäste vom DSV 97 eine ganz starke Anfangsphase. Die Schillerpark-Kicker schafften es offensiven Fußball zu spielen und den Gegner in der eigenen Hälfte fest zu schnüren. Für 100%ige Torchancen machten wir es uns aber etwas zu schwierig. Mal fiel die Entscheidung „Ich passe“ gegen „ich dribble“ falsch aus, mal wurde die Entscheidung nicht ganz sauber ausgeführt. Dies waren allerdings Kleinigkeiten. Wären die perfekt gewesen, hätten wir das Spiel schon in der ersten Hälfte für uns entscheiden können. So blieben wir zwar überlegen, ließen aber viel Kraft und Energie, um uns dann auch mit einem Tor zu belohnen. Der Führungstreffer fiel in der 15. Minuten nach einer Ecke von Ole. Julian erkämpfte sich erst ganz stark den Abpraller und schoss uns in Führung. Der Jubel und die Erleichterung der Kinder war groß. Die kraftraubende Jagd nach dem 1:0 hatte allerdings sichtbare Opfer gefordert. Unsere Schillerpark-Kicker wollten sich in der Folge auf das verteidigen beschränken. Dabei bekamen wir den Ball nicht mehr wirklich vom eigenen Tor weg. Folgerichtig kam DSV zu vielen Torabschlüssen und schaffte es noch vor der Pause das Spiel zu drehen.

In der zweiten Hälfte fehlte neben der Kraft auch der Mut. Unser Mittelfeld, was zu Beginn des Spiels noch großartig nach vorne gespielt hatte, verlor sich etwas in der Abwehrarbeit. Hätten wir unseren Gegner schon etwas eher versucht den Ball abzunehmen, wären sie gar nicht so oft zum Abschluss gekommen.  So flog in der 2.Hälfte der ein oder andere Ball zu viel in unser Tor. Die einzige Aktion der 2.Hälfte in der die gesamte Mannschaft zusammen ihren Mut zeigte, wurde dann auch promt mit einem Tor belohnt. Das eine Mal wo unser Mittelfeld nicht erst auf Ball und Gegner wartete, sondern schon frühzeitig „drauf ging“ und den Ball eroberte führte gleich zu Torgefahr. Das Glück was uns noch gegen Zerbst fehlte, hatten wir in dieser Situation auf unserer Seite. Der Ball kullerte vor Taminos Füße, der nur noch ins Tor schießen musste.  

Es war also ein Null-zu-Null, bei dem wir vieles schon kannten. Eine gute Anfangsphase in der unserer jungen Effzwo etwas die Erfahrung fehlt. Unter anderem auch die Erfahrung in einigen Situationen mal etwas Kraft zu sparen. Allerdings wächst mit jedem Spiel unser Erfahrungsschatz und dank der Fairplay-Liga können wir einen viel größeren Wert auf die guten Spielphasen legen. Bis zum Führungstreffer konnten wir komplett überzeugen. Für die Zeit danach üben wir weiter und sammeln im nächsten Spiel gegen Waldersee weiter Erfahrung.


Quelle: Bild: Yamen El Sharafli

Fotos vom Spiel